Startseite
    Getränke
    Suppe
    Soßen
    Beilagen
    Anderes
    Hauptgericht
    Zwischendurch
    Süßspeise
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/kadermom

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Möhrensuppe

Zunächst durchforste man den Kühlschrank nach mehr oder minder frischen Möhren, welche man anschließend schält und daraufhin entweder in kleine Scheiben schneidet, oder einfach "kleinschält". Die Möhrenscheiben oder -streifen gibt man in einen Topf mit ein wenig (Nur etwa 300-400ml) kochender Gemüsebrühe, den man im günstigen Fall schon vorher auf den Herd gestellt hat. Man lege den Topf auf den Deckel und übt etwa zehn bis zwanzig Minuten Geduld.
Wenn die Möhren weichgekocht sind, würzt man sie, püriert sie weitgehend und gibt nach Belieben noch mehr Brühe hinzu. Wenn man vorher welche gekauft hat, kann man jetzt Sahne hinzufügen, besser schmeckt es aber auf alle Fälle mit etwa einem geschätzten Glas (100-500mml) Orangensaft und ein wenig Weißwein. Zum Schluss wird nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Curry gewürzt und Voila, schon hat man trotz Sahnemangel eine sehr leckere Möhrensuppe.
Sehr lecker ist auch ein wenig Creme fraiche - schon des Temperaturkontrastes wegen.
27.6.06 12:02
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung